Neuerwerbungen Bücher Mai 2020

 
 

Safier, David

Die Ballade von Max und Amelie

Eine einäugige Hündin und ein kastrierter Rüde lernen sich auf einer Müllkippe kennen. Zusammen suchen sie ein Zuhause bei Menschen, die es gut meinen. Den beiden Tieren begegnen auf ihrer Reise brutale Gewalt aber auch Liebe, Freundschaft und Seelenwanderung.

 
 
 

French, Nicci

Was sie nicht wusste

»Wissen Sie, das ist schon lustig«, sagte Detective Inspector Hitching. »Egal, mit wem ich spreche, alle sagen: Wenden Sie sich doch an Neve Connolly, die weiß das bestimmt. Mit der redet jeder, alle vertrauen sich ihr an.«

Neve Conolly ist eine vertrauenswürdige Kollegin und Freundin. Eine Mutter. Eine Frau. Sie hat auch Fehler gemacht; einige kleine, einige unbewusste, einige große, einige absichtliche. Sie ist schließlich nur ein Mensch. Aber jetzt gerät ein Problem außer Kontrolle und Neve bringt die Menschen um sich herum in große Gefahr.

Sie kann nicht die Wahrheit sagen. Wie weit ist sie bereit zu gehen, um diejenigen zu schützen, die sie liebt? Wen kennt sie wirklich? Und wem kann sie vertrauen?

 
 
 

Weir, Andy

Artemis

Willkommen in Artemis! Der ersten und einzigen Stadt auf dem Mond. Eine Stadt, in der zweitausend Menschen fernab der Erde ein neues Zuhause gefunden haben. Eine Stadt, die den Touristen ein unvergleichliches Weltraum-Erlebnis bietet. Eine Stadt, in der es keine Kriminalität gibt - bis zu dem Tag, an dem der erste Mord in Artemis geschieht und eine Reihe von Ereignissen in Gang setzt, die die friedliche Stadt der Zukunft in eine tödliche Falle verwandelt ...

 
 
 

Gercke, Stefanie

Ort der Zuflucht

Die Deutsche Nina wächst in Südafrika auf. Mit knapp zwanzig wird sie von einem Mann überfallen. Sie verlässt Afrika und geht nach Deutschland. Das traumatische Erlebnis ist durch eine Teilamnesie aus dem Bewusstsein verbannt. Eine Tragödie zwingt sie vierzehn Jahre später zur Rückkehr. Ihr geliebter Vater braucht dringend eine Niere, und sie scheidet als Spenderin aus. Aber er offenbart ihr ein Geheimnis: Er hatte einst in Südafrika eine Affäre, aus der ein weiteres Kind entsprungen ist. Nina überwindet ihre Angst und macht sich auf die Suche. Stück für Stück kehrt ihre Erinnerung an den Schrecken von damals zurück. Viel zu spät erkennt sie, in welcher Gefahr sie schwebt.

 
 
 

Wünsche,
Christiane

Aber Töchter sind wir für immer

Schon lange haben sich die drei Schwestern Johanna, Heike und Britta nicht mehr gesehen. Zu verschieden sind sie, zu weit entfernt voneinander leben sie, zu groß ist das Unbehagen, irgendwie. Jetzt treffen sie sich wieder in ihrem Elternhaus am Bahndamm, inmitten der weiten Felder am Niederrhein. Hier, in diesem Haus, fing alles an: Das mit ihren Eltern Christa und Hans, verbunden durch die Wirren des Krieges. Das Leben der Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und das mit Hermine. In diesem Haus geschah so vieles und wurde so vieles verschwiegen. Bis zu diesem einen Tag.

 
 
 

Münzer, Hanni

Heimat ist ein Sehnsuchtsort

Breslau, 1928: Als der junge Komponist Laurenz Annemarie begegnet, ist es vom ersten Augenblick an Liebe. Für sie will er ein Land aus Licht und Blumen schaffen. Von Annemaries bewegter Vergangenheit und ihrem gefährlichen Geheimnis ahnt er nichts. Eine familiäre Katastrophe zwingt Laurenz, den elterlichen Hof zu übernehmen. Er, der nie Bauer sein wollte, findet sein Glück mit Annemarie an seiner Seite und zwei außergewöhnlichen Töchtern: der hochbegabten Kathi und der an einer seltenen Krankheit leidenden Franzi. Zwar stehen die Zeichen der Politik bereits auf Sturm, doch noch ist in der deutsch-polnischen Grenzregion alles friedlich. Als die fünfzehnjährige Kathi einen landesweiten Mathematikwettbewerb gewinnt, zieht sie ungewollt die Aufmerksamkeit Berlins auf die Familie. Ihre Mutter handelt, um ihre Kinder zu schützen - und tritt damit eine Lawine tödlicher Ereignisse los, die Kathis und Franzis Schicksal über Jahrzehnte bestimmen wird.

 
 
 

Ahern, Cecelia

Postscript - was ich dir noch
sagen möchte

»Greif nach den Sternen. Einen davon wirst du bestimmt erwischen.«
Vor sieben Jahren ist Holly Kennedys geliebter Mann Gerry viel zu jung an Krebs gestorben. Er hat ihr ein wunderbares Geschenk hinterlassen: eine Reihe von Briefen, die sie durch die Trauer begleitet haben. Holly ist stolz darauf, dass sie sich inzwischen ein neues Leben aufgebaut hat. Da wird sie von einer kleinen Gruppe von Menschen angesprochen, die alle unheilbar krank sind. Inspiriert von Gerrys Geschichte, möchten sie ihren Lieben ebenfalls Botschaften hinterlassen.

Holly will nicht in die Vergangenheit zurückgezogen werden. Doch als sie beginnt, den Mitgliedern des »P.S. Ich liebe Dich«-Clubs zu helfen, wird klar: Jeder von uns kann seinen ganz eigenen Lebenssinn finden. Und die Liebe weitertragen. Wenn wir uns nur auf die Frage einlassen: Was will ich heute noch sagen und tun, falls ich morgen nicht mehr da bin?

Die überraschende Fortsetzung des Weltbestsellers »P.S. Ich liebe Dich« - aber auch ganz unabhängig davon zu lesen.

 
 
 

Lamballe, Marie

Cafè Engel - eine neue Zeit

Wiesbaden, 1945. Die junge Hilde kann ihr Glück kaum fassen: Der Krieg ist zu Ende, und das Café Engel blieb wie durch ein Wunder verschont. Gegen alle Widerstände will sie den Familienbetrieb wieder zu jenem glanzvollen Treffpunkt schillernder Persönlichkeiten machen, als der er einst berühmt war. Doch schon bald trüben erste Konflikte den jungen Frieden: Als eine schöne junge Frau das Café betritt und sich als ihre Cousine Luisa vorstellt, ist Hildes Misstrauen geweckt. Wer ist diese rätselhafte Frau, die sich von Ostpreußen bis nach Wiesbaden durchgekämpft hat? Wachsende Rivalität zwischen den beiden Frauen droht die harmonische Atmosphäre im Café zu vergiften. Bis Hilde und Luisa begreifen, dass sie etwas gemeinsam haben: ein Geheimnis aus Kriegszeiten, das sie bis heute fürchten ...

 
 
 

Sachbücher/-literatur


 
 

Leibig, Günter

Erfolgreich angeln Monat für Monat

Alles, was Monat für Monat für einen guten Fang entscheidend ist - mit Tipps und Tricks vom Experten · Wetter, Verhalten am Wasser, Ausrüstung, Beißzeiten, Köder und Vorfachmontagen · Die besten Fangplätze und -methoden.

 
 
 

Höck, Robert

Happy Hühnergarten

Mit "Happy Huhn" hat der Autor dem künftigen Hobby-Hühnerhalter erste Ratschläge gegeben. In der gleichnamigen YouTube-Serie gibt er mittlerweile 80.000 Abonnenten regelmäßig weitere Tipps zur artgerechten Hühnerhaltung. Eine Fortsetzung in Buchform ist da vorprogrammiert. Höck konzentriert sich in diesem Buch darauf, wie Garten und Huhn zusammenpassen können. Als Bedingung nennt er genügend Auslauf und einen zweckmäßigen Hühnerstall. Nicht jede Pflanze ist für einen Hühnergarten geeignet, andere eignen sich sehr wohl und wieder andere sind für die Ernährung und Gesundheit der Hühner eine willkommene Abwechslung. Je nach Gartengröße werden unterschiedliche Hühnerrassen empfohlen.

 
 
 

Gutjahr, Axel

Vögel zu Gast im Garten

Zu jeder Jahreszeit begeistern uns zahlreiche Vogelarten mit ihrem farbenprächtigen Gefieder und schönen Gesang. Gern besuchen sie auch unsere Gärten, bauen eifrig Nester und versorgen unermüdlich ihren Nachwuchs. Wer einmal innehält und sie dabei beobachtet, wird mit faszinierenden Einblicken in die heimische Vogelwelt belohnt. In diesem reich bebilderten Band finden Sie ausführliche Artenporträts zu insgesamt 114 der attraktivsten und häufigsten Gartenvögel, die Ihnen eine Fülle an Informationen zur Bestimmung und Beobachtung bieten.

 
 
 

Bostelmann, Antje

Das Portfolio-Konzept für die Krippe

Das erfolgreiche Portfolio-Konzept jetzt auch für Kinder unter 3! Nie wieder ist der Lernzuwachs im Leben eines Menschen so groß, wie in den ersten drei Jahren. Umso verständlicher ist es, dass Eltern erfahren wollen, was ihr Nachwuchs in der Krippe oder bei der Tagesmutter wieder dazugelernt hat. Hierbei ist das Portfolio ein optimales Arbeitsinstrument zur Entwicklungsbegleitung durch die ErzieherInnen. Aber auch für die Kinder selbst ist es höchst spannend, auf dem Schoß der ErzieherInnen das bebilderte Portfolio zu bestaunen. Hierbei können sie ganz viel über sich selbst lernen, z.B.: "Das kann ich schon gut", "Wen ich mag", "Wie ich laufen lerne". In diesem Ratgeber erhalten Sie sowohl grundlegende Informationen zur kontinuierlichen Entwicklungsdokumentation - inkl. vieler praktischer Anregungen wie Sie z.B. die Eltern an der Portfolioarbeit beteiligen - als auch speziell für die 0- bis 3-Jährigen entwickelte, sofort einsetzbare Kopiervorlagen für die Portfolios sowie ausgefüllte Beispielseiten aus Originalportfolios. Die vielen Farbfotos aus der Krippenpraxis beweisen, dass es tatsächlich klappt!

 

Stadtbibliothek Stavenhagen
Malchiner Straße 26
17153 Stavenhagen

039954 / 22194

Email senden

Online-Katalog: www.bibkat.de/stavenhagen

 
 
Jetzt Newsletter abonnieren!
 
 

Onlinerecherche im Katalog

Schauen Sie online in unseren Bestandskatalog und bestellen Sie
das gewünschte Medium zur Ausleihe vor!

zum Online-Katalog